Elisabeth Treskow

Wenn heute die Kölner Oberbürgermeisterin bei hohen offiziellen Anlässen ihre Amtskette anlegt, trägt sie das wohl außergewöhnlichste und gleichzeitig lehrreichste Schmuckstück, mit dem sich die Stadt Köln zieren kann. Gefertigt hat es die Goldschmiedin Elisabeth Treskow, damals Leiterin der Gold-…

WeiterlesenElisabeth Treskow

Trauernde Eltern

Sankt Alban war eine der drei ältesten Pfarrkirchen Kölns, wie die vorkarolingische Gründung belegt. Die Ruine weist noch letzte Reste eines staufischen Baus auf. Lage und Grundriss des Baus aus dem 17. Jahrhundert sind ungewöhnlich, immerhin lag die Pfarrkirche zwischen…

WeiterlesenTrauernde Eltern

Edith Stein

Das Elternhaus von Edith Stein in Breslau war liberal jüdisch und weltoffen. Der Vater starb früh. Ihre Mutter, Auguste Stein, war eine erfolgreiche Kauffrau, die mit ihrer Berufsarbeit eine große Familie mit sieben Kindern nicht nur ernährte, sondern auch allen…

WeiterlesenEdith Stein

NICO – Christa Päffgen

Christa Päffgen wurde am 16. Oktober 1938 in Köln als Tochter der Schneiderin Margarete Schulz und des Soldaten Wilhelm Päffgen, der dem gleichnamigen Brauerei-Clan entstammte, geboren. Seine wohlhabende Familie soll ihn genötigt haben, die ‚Mesalliance‘ zu annullieren. Die schwierige Beziehung…

WeiterlesenNICO – Christa Päffgen

Mathilde von Mevissen

An diesem Oktobertag des Jahres 1924 strömten zahlreiche Frauen in den Gürzenich, um der verstorbenen Mathilde von Mevissen zu gedenken. Die Kölner Frauenvereine hatten zu der Veranstaltung eingeladen und Dr. Li Eckart hielt die Trauerrede. Sie hob das langjährige Engagement…

WeiterlesenMathilde von Mevissen

Amalie Lauer

Auch wenn ihre Figur heute den Kölner Rathausturm schmückt, so ist die Sozialpolitikerin Amalie Lauer doch weitgehend in Vergessenheit geraten. Dabei engagierte sich die gläubige Katholikin und Mitglied der Zentrumspartei viele Jahre lang in der katholischen Frauenbewegung und kämpfte für…

WeiterlesenAmalie Lauer

Hiltrud Kier

Als ich 1958 mit meinem Mann für ein Studienjahr aus Wien nach Köln kam, hatte ich eigentlich ziemlich umgehend das Bedürfnis, mit dem nächsten Zug wieder nach Hause zu fahren. Eine in solchem Ausmaß zerstörte Stadt wie Köln, das durch…

WeiterlesenHiltrud Kier

Marta Hegemann

Wenn Marta jemanden als ganz besonders unappetitlichen, uninteressanten und ungebildeten Menschen charakterisieren wollte, gab es nur ein fürchterliches Urteil: „Er liest nicht.“ Damit ist schon sehr viel über den Charakter einer ganz besonderen Künstler:innen-Persönlichkeit erzählt. Bildung, Literatur, Geschichte, Politik: All…

WeiterlesenMarta Hegemann